1938 VfL 151

 

Johannes Jakobs

Ein Nationalspieler aus Poll

1937 war Johannes Jakobs (genannt Hannes) 20 Jahre alt und spielte mit Begeisterung Fußball im VfL Poll. Doch in diesem Jahr änderte sich viel im Leben des fußballtalentierten Hannes Jakobs, er verließ seine Poller Heimat in Richtung Hannover. Aber warum zieht ein so junger Mensch in einer so unsicheren Zeit nach Hannover?

Ein möglicher Grund könnte die Einberufung zum Wehrdienst gewesen sein. Dort wurde Hannover 96 auf das große Talent aufmerksam. Hier wurde er innerhalb kurzer Zeit Stammspieler bei 96 in der höchsten deutschen Klasse - die Gauliga. 1938 erreichte er mit Hannover 96 das Endspiel um die deutsche Meisterschaft gegen Schalke 04. Hannover gewann auch dank Torschütze Hannes Jakobs mit 4:3 Toren. Ein deutscher Meister, der seine Wurzeln in Poll hat. Der Höhepunkt seiner steilen Karriere war 1939 die Einberufung in die deutsche Nationalmannschaft.

Bedingt durch den 2. Weltkrieg hat es nur zu einem Länderspiel gereicht. Leider ist er auch in diesem Krieg als Pilot zum Einsatz gekommen. Seine traumhafte Karriere endete abrupt. Bei einem Erkundungsflug im Jahr 1944 verlor er auf tragische Weise sein Leben.

Hannover 96 im Jahr 1938

Hannes Jakobs genau in der Bildmitte

Hannes Jakobs, der Deutsche Meister 1938 mit der Mannschaft von Hannover 96

Quellenangaben

https://www.hannover96.de/ueber-96/historie/erfolge/deutsche-meisterschaft-1938.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Johannes_Jakobs

Hardy Grüne Enzyklopädie des deutschen Fußballs, Spielerlexikon 1890-1963

Kommentar schreiben

Kommentare: 0